Das Forum der Selbsthilfegruppe Berlin
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Genstudie zum Clusterkopfschmerz

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
H Rupp



Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 12.06.09
Ort : Nürnberg

BeitragThema: Genstudie zum Clusterkopfschmerz   Di Aug 28, 2012 1:27 pm

Liebe vom Cluster-Kopfschmerz Betroffene,

es werden Probanden für eine neue Studie zum Cluster-Kopfschmerz gesucht!

Die Teilnehmer müssen lediglich zu einer Blutabnahme bereit sein und einen Fragebogen zum Krankheitsverlauf beantworten. Die Blutentnahme kann z.B. beim Hausarzt durchgeführt werden, die Unterlagen dazu werden den Teilnehmern zugeschickt. Die Kosten für die Blutabnahme werden bei Bedarf erstattet. Ein Aufenthalt in Kiel oder in Ulm ist zur Teilnahme an der Studie nicht erforderlich.

Epidemiologische Daten bei Cluster-Kopfschmerz Betroffenen weisen auf ein erhöhtes Risiko für die Erkrankung bei erstgradigen Verwandten hin. Auch bei anderen seltenen primären Kopfschmerzerkrankungen wird von familiären Fällen berichtet.

Welche genetischen Faktoren bei der Entstehung von Cluster-Kopfschmerz und bei weiteren seltenen primären Kopfschmerzerkrankungen eine Rolle spielen, möchten Wissenschaftler der Schmerzklinik Kiel und der Universitätsklinik Ulm untersuchen.

An der Studie teilnehmen können Patienten, die an Cluster-Kopfschmerz oder an anderen seltenen primären Kopfschmerzerkrankungen, wie z.B. an der Hemicrania continua, chronisch paroxysmaler Hemikranie oder an SUNCT erkrankt sind.

Um relevante Regionen im Erbgut aufzuspüren, ist die Mitwirkung möglichst vieler Patienten erforderlich. Die Mediziner und Wissenschaftler der Schmerzklinik Kiel und des Ulmer Instituts für Humangenetik wollen mehrere hundert Patienten untersuchen, die an Cluster-Kopfschmerz und an anderen seltenen primären Kopfschmerzerkrankungen leiden.

Ziel der Studie ist es, mittels genetischer Analysen Entstehungsmechanismen der seltenen primären Kopfschmerzerkrankungen möglichst umfassend zu untersuchen. Sind die beteiligten Gene erst einmal identifiziert, lassen sich langfristig vielleicht neue und wirksamere Therapien entwickeln, mit denen diese Kopfschmerzerkrankungen besser zu behandeln sind.

Die Teilnehmer müssen lediglich zu einer Blutabnahme bereit sein und einen Fragebogen zum Krankheitsverlauf beantworten. Die Blutentnahme kann z.B. beim Hausarzt durchgeführt werden, die Unterlagen dazu werden den Teilnehmern zugeschickt. Die Kosten für die Blutabnahme werden bei Bedarf erstattet. Ein Aufenthalt in Kiel oder in Ulm ist zur Teilnahme an der Studie nicht erforderlich.

Weitere Hinweise enthält die

* Patienteninformation: Genetische Studie bei primären Kopfschmerzerkrankungen (PDF)
http://www.ck-wissen.de/ckwiki/images/e/ee/Patienteninformation_Genetische_Studie_bei_prim%C3%A4ren_Kopfschmerzerkrankungen.pdf

Im Rahmen der Studie werden miteinander verwandte Betroffene gesondert erfasst, um mögliche genetische Zusammenhänge in der Familie gezielt auswerten zu können. Dazu wäre es hilfreich, wenn Sie Ihre ebenfalls betroffenen Verwandten über diese Studie informieren und vor der Kontaktaufnahme fragen würden, ob Sie deren Kontaktdaten für diese Studie weitergeben dürfen. Frau Dr. Rathert würde den/die ebenfalls betroffenen Verwandten dann anrufen. Falls Ihre ebenfalls betroffenen Verwandten nicht teilnehmen möchten, können Sie selbstverständlich trotzdem teilnehmen!

Wer an der Studie teilnehmen möchte, kann sich mit Frau Dr. med. Unda Rathert in Verbindung setzen.

Kontaktadresse Dr. med. Unda Rathert:

Telefonisch Dienstag bis Freitag in der Zeit von 9:30 Uhr bis 13:30 Uhr: Tel.: 069 90 55 77 19

E-Mail: unda.rathert(ät)uni-ulm.de

Siehe auch CK-Wissen Forum: interner Link zum Thema: » Genetische Studie bei primären Kopfschmerzerkrankungen «
http://www.ck-wissen.de/forum/thread.php?id=2413

Wer noch nicht an der Eurolight Umfrage zum Cluster-Kopfschmerz teilgenommen hat, bitte nicht vergessen, diese Umfrage ist nur noch für eine kurze Zeit verfügbar: https://www.eurolight-cluster.eu/index.php?sid=64327&lang=de


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.ck-wissen.de/
 
Genstudie zum Clusterkopfschmerz
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Clusterkopfschmerz :: Ärzteliste und wichtige Links-
Gehe zu: